403,52

Die Kaltluftdüse wird zur punktuellen Kühlung von Metall- und Plastikteilen an Werkzeugmaschinen
eingesetzt und weist eine zweifache Funktion: sie erzeugt sowohl heiße als
auch kalte Luft.

Die Kaltluft wird vor allem dort eingesetzt, wo keine Schmier- und Kühlflüssigkeiten
erwünscht sind. Die Kaltluftdüse findet auch in Laboratorien breite Anwendung.

Die Kaltluftdüse wird an Druckluft angeschlossen bzw. mit Druckluft (3-8 bar) betrieben. Die
Funktionsweise beruht auf dem Prinzip eines Wirbelrohres, in dem zwei gegenläufige, rotierende
Luftströme erzeugt werden.

Am blauen Bauteil tritt die innere Strömung als nutzbare Kaltluft
aus (bis -48 °C gemessen an der Umgebungstemperatur), am roten Bauteil erfolgt der Heißluftaustritt
(bis 100 °C). Über das Nadelventil lassen sich Volumenstrom und Kaltluftanteil einstellen.

Das Zubehör der Kaltluftdüse besteht aus dem flexiblen Cool-Line-System sowie aus einer
Magnetplatte, Kugelhahn, Gewindetülle für Schnellkupplung sowie einem Schalldämpfer.