639,79

59,23 / kg

Basische Stabelektrode vom Typ Schnellarbeitsstahl zur Reparatur von Schnittwerkzeugen wie Dreh-, Fräs- und Hobelwerkzeugen, Matrizen, Gesenken, Stempeln, Scherenmessern usw.

Die maximale Härte wird durch doppeltes Anlassen erreicht, das Schweißgut kann aber auch unbehandelt eingesetzt werden.

Vorwärmen bei Werkzeugreparatur entsprechend Grundwerkstoff: 400 – 500 °C. Wärmebehandlung:- Härten (Luftabschrecken): 1230 – 1250 °C- Anlassen: 520 – 550 °C / 2 x 1 h- Weichglühen: 750 – 775 °C / 2 – 3 h

Im weichgeglühten Zustand spanend bearbeitbar, danach Härten, Anlassen und auf Endkontur schleifen.

Zum Stufenhärtungsschweißen geeignet: Auf Härtetemperatur erwärmen, rasch auf 400 – 600 °C abkühlen (z. B. im Salzbad), Halten, Schweißen.

Aus der Schweißwärme sofort abschrecken oder langsam abkühlen, bearbeiten und dann Härten und Anlassen. Härtewerte des reinen Schweißgutes: – unbehandelt: 59 – 61 HRC – angelassen: 65 – 67 HRC – vergütet: 63 – 67 HRC